FANDOM


Arius
Arius
Auftritte in Devil May Cry 2
Abstamm Mensch
Zugehörigkeit Mensch mit dämonischen Kräften
Arius ist der Antagonist in Devil May Cry 2 und der Gründer sowie Geschäftsführer von Uroboros.

GeschichteBearbeiten

Arius war das Oberhaupt der Firma Uroboros. Sein Ziel war es vier Relikte zu finden, um den Dämon Argosax zu beschwören und seine Macht zu erlangen. Dante und Lucia wollten ihn aufhalten. Schlussendlich stellte es sich heraus, dass Lucia, wie Arius' Leibwächter, ein künstlicher Dämon war. Dante ermutigte Lucia und besiegte Arius. Allerdings war er nicht tot. Ein Teil von Argosax war durch das unterbrochene Ritual auf ihn übergegangen und hatte ihn in einen Dämon verwandelt. Lucia besiegte und tötete Arius endgültig.

Fähigkeiten & WaffenBearbeiten

Arius war ein mächtiger Magier, der im Laufe der Handlung zahlreiche Dämonen beschwörte. Im Kampf teleportierte er geschickt durch die Kampfzone. Gelegentlich benutzte er auch einen Revolver.

Nachdem er von Dante durch eine Wand geschossen wurde, erwachte er als ein humanoider Dämon mit zwei Tentakeln auf dem Rücken. In dieser Form war er recht tollpatschig, aber umso mächtiger. Im Kampf mit Lucia attackierte er mit langsamen Energiekugeln, die aus seinen Tentakeln kamen, und konnte aus seiner Brust Laserstrahlen verschießen.

Arius wurde wieder besiegt, sammelte Kraft und schlug auf den Boden, sodass eine gewaltige Druckwelle den Boden aufriss. Lucia und Arius fielen in den resultierenden Spalt. Arius verwandelte sich ein letztes Mal, diesmal in ein groteskes, dämonisches Wesen von riesiger Gestalt. Er attackierte mit violettem Schleim. Letztendlich wurde er trotz seiner Verwandlung besiegt und zerstört.

GalerieBearbeiten

TriviaBearbeiten

  • Uroboros, die Firma, die Arius leitet, ist die Bezeichnung für eine Schlange, die sich selbst in den Schwanz beißt.
  • Arius ist der einzige komplett menschliche Bösewicht in der Serie, jedenfalls, bis er sich verwandelte.